Konjunkturausblick

Konjunkturausblick1

 

 

Wachstum 2015

 

Ausblick Wachstum 2016

Vorjahreswerte angepasst

1

Reales Wachstum des Bruttoinlandsprodukts, Quelle: IHS Global Insight

2

Darin enthalten sind rund 50 Länder, die IHS Global Insight in Anlehnung an die Weltbank als Schwellenländer definiert.

Stand: Juli 2016

Welt

 

2,6 %

 

2,5 %

EU

 

1,9 %

 

1,7 %

davon Deutschland

 

1,4 %

 

1,6 %

USA

 

2,4 %

 

1,9 %

Schwellenländer2

 

3,8 %

 

3,8 %

Die Konjunkturerwartungen haben sich in der ersten Jahreshälfte insgesamt leicht eingetrübt. Wir rechnen nun für 2016 mit einem etwas geringeren Wachstum der Weltwirtschaft als im Vorjahr. Das britische Votum, aus der Europäischen Union auszutreten, schafft zusätzliche Unsicherheiten – insbesondere für die Wirtschaft in Europa. Aber auch in den USA ist eine geringere Dynamik zu erwarten, vor allem infolge einer enttäuschenden Entwicklung am Arbeitsmarkt. Das Wachstum der Schwellenländer dürfte auf dem Niveau des Vorjahrs liegen.

Konjunkturausblick der Segmente1

 

 

Wachstum 2015

 

Ausblick Wachstum 2016

Vorjahreswerte angepasst

1

Eigene Berechnung, ausgenommen Pharmaceuticals-Markt: Quelle: IMS Health, IMS Market Prognosis Copyright 2016 sowie Consumer-Health-Markt 2015: Quelle: Nicholas Hall Copyright 2015. Alle Rechte vorbehalten; währungsbereinigt

Stand: Juli 2016

Pharmaceuticals-Markt

 

10 %

 

7 %

Consumer-Health-Markt

 

5 %

 

4 %

Saatgut- und Pflanzenschutzmarkt

 

–2 %

 

–1 %

Animal-Health-Markt

 

5 %

 

4 %

Für das Jahr 2016 erwartet Covestro für die Hauptabnehmerbranchen weiterhin ein verbessertes Konjunkturklima.