Geschäftsentwicklung nach Segmenten und Regionen

Pharmaceuticals

Kennzahlen Pharmaceuticals

 

 

Q2 2015

Q2 2016

 

Veränderung

 

H1 2015

H1 2016

 

Veränderung

 

 

in Mio €

in Mio €

 

nominal in %

wpb.
in %

 

in Mio €

in Mio €

 

nominal in %

wpb.
in %

Vorjahreswerte angepasst; wpb.= währungs- und portfoliobereinigt; wb.= währungsbereinigt

1

Zur Definition siehe „Ermittlung des EBIT(DA) vor Sondereinflüssen“.

2

Zur Definition siehe „Kapitalflussrechnung“.

Umsatzerlöse

 

3.890

4.104

 

5,5

8,4

 

7.452

7.993

 

7,3

10,2

Umsatzveränderungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Menge

 

8,5 %

9,6 %

 

 

 

 

7,9 %

11,1 %

 

 

 

Preis

 

1,4 %

–1,2 %

 

 

 

 

0,6 %

–0,9 %

 

 

 

Währung

 

7,7 %

–2,9 %

 

 

 

 

7,9 %

–2,9 %

 

 

 

Portfolio

 

–0,7 %

0,0 %

 

 

 

 

–0,7 %

0,0 %

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

in Mio €

in Mio €

 

nominal in %

wb.
in %

 

in Mio €

in Mio €

 

nominal in %

wb.
in %

Umsatzerlöse nach Regionen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Europa

 

1.337

1.422

 

6,4

9,2

 

2.569

2.801

 

9,0

11,3

Nordamerika

 

1.009

1.027

 

1,8

4,3

 

1.908

2.016

 

5,7

6,6

Asien / Pazifik

 

1.117

1.219

 

9,1

10,3

 

2.131

2.349

 

10,2

10,8

Lateinamerika / Afrika / Nahost

 

427

436

 

2,1

11,2

 

844

827

 

-2,0

14,1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

EBITDA1

 

1.119

1.342

 

19,9

 

 

2.180

2.603

 

19,4

 

Sondereinflüsse

 

–74

–10

 

.

 

 

–98

–10

 

.

 

EBITDA vor Sondereinflüssen1

 

1.193

1.352

 

13,3

 

 

2.278

2.613

 

14,7

 

EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen1

 

30,7 %

32,9 %

 

.

 

 

30,6%

32,7 %

 

.

 

EBIT

 

772

988

 

28,0

 

 

1.519

1.686

 

11,0

 

Sondereinflüsse

 

–78

–11

 

.

 

 

–102

–242

 

.

 

EBIT vor Sondereinflüssen1

 

850

999

 

17,5

 

 

1.621

1.928

 

18,9

 

Brutto-Cashflow2

 

807

871

 

7,9

 

 

1.561

1.832

 

17,4

 

Netto-Cashflow2

 

491

310

 

–36,9

 

 

1.303

1.044

 

–19,9

 

2. Quartal 2016

Umsatz

Der Umsatz von Pharmaceuticals erhöhte sich im 2. Quartal 2016 wpb. erfreulich um 8,4 % auf 4.104 Mio. €. Unsere neueren Produkte entwickelten sich weiterhin stark. Xarelto™, Eylea™, Xofigo™, Stivarga™ und Adempas™ erzielten einen Umsatz von insgesamt 1.332 Mio. € (Vorjahr: 1.051 Mio. €; wb. +28,8 %). Unser Pharmaceuticals-Geschäft konnten wir wb. in allen Regionen ausbauen.

Umsatzstärkste Pharmaceuticals-Produkte

 

 

Q2 2015

Q2 2016

 

Veränderung

 

H1 2015

H1 2016

 

Veränderung

 

 

in Mio €

in Mio €

 

nominal in %

wb.
in %

 

in Mio €

in Mio €

 

nominal in %

wb.
in %

wb. = währungsbereinigt

1

Vermarktungsrechte bei Regeneron Pharmaceuticals Inc., USA

Xarelto™

 

549

703

 

28,1

30,1

 

1.031

1.320

 

28,0

30,7

davon USA

 

88

103

 

17,0

17,7

 

166

189

 

13,9

14,0

Eylea™

 

301

418

 

38,9

40,9

 

554

790

 

42,6

44,5

davon USA1

 

0

0

 

.

.

 

0

0

 

.

.

Kogenate™ / Kovaltry™

 

299

280

 

–6,4

–5,6

 

560

576

 

2,9

3,4

davon USA

 

91

87

 

–4,4

–2,9

 

165

183

 

10,9

10,3

Mirena™-Produktfamilie

 

270

258

 

–4,4

–0,8

 

502

506

 

0,8

2,9

davon USA

 

181

168

 

–7,2

–5,6

 

335

337

 

0,6

0,5

Nexavar™

 

231

221

 

–4,3

–2,0

 

427

434

 

1,6

3,9

davon USA

 

84

78

 

–7,1

–4,9

 

155

159

 

2,6

2,6

Betaferon™ / Betaseron™

 

222

196

 

–11,7

–8,7

 

430

386

 

–10,2

–8,3

davon USA

 

109

111

 

1,8

3,0

 

202

211

 

4,5

4,4

YAZ™ / Yasmin™ / Yasminelle™

 

174

166

 

–4,6

0,9

 

355

338

 

–4,8

2,0

davon USA

 

31

31

 

.

2,6

 

64

71

 

10,9

11,0

Adalat™

 

168

161

 

–4,2

1,0

 

330

321

 

–2,7

2,8

davon USA

 

1

0

 

.

.

 

2

1

 

–50,0

–47,1

Aspirin™ Cardio

 

127

138

 

8,7

16,4

 

263

275

 

4,6

11,0

davon USA

 

0

0

 

.

.

 

0

0

 

.

.

Glucobay™

 

129

128

 

–0,8

6,6

 

259

267

 

3,1

8,3

davon USA

 

1

1

 

.

.

 

1

2

 

.

.

Avalox™ / Avelox™

 

99

88

 

–11,1

–9,1

 

209

186

 

–11,0

–7,2

davon USA

 

0

0

 

.

.

 

0

0

 

.

.

Gadavist™ / Gadovist™

 

71

89

 

25,4

28,8

 

140

171

 

22,1

24,5

davon USA

 

22

27

 

22,7

26,4

 

43

54

 

25,6

24,1

Xofigo™

 

65

81

 

24,6

26,7

 

119

156

 

31,1

31,2

davon USA

 

45

56

 

24,4

24,9

 

86

106

 

23,3

23,1

Ultravist™

 

84

84

 

.

.

 

157

155

 

–1,3

4,8

davon USA

 

1

2

 

.

.

 

3

3

 

.

.

Stivarga™

 

92

67

 

–27,2

–25,1

 

163

134

 

–17,8

–16,4

davon USA

 

48

33

 

–31,3

–29,7

 

94

68

 

–27,7

–27,4

Summe umsatzstärkste Produkte

 

2.881

3.078

 

6,8

10,1

 

5.499

6.015

 

9,4

12,4

Anteil am Pharmaceuticals-Umsatz

 

74 %

75 %

 

.

.

 

74 %

75 %

 

.

.

Summe umsatzstärkste Produkte USA

 

702

697

 

 

 

 

1.316

1.384

 

 

 

Umsatz nach Produkten

  • Xarelto™ – unser oraler Gerinnungshemmer – erzielte erneut erfreuliche Umsatzzuwächse, im Wesentlichen aufgrund von Mengenausweitungen in Europa und Japan. In den USA, wo Xarelto™ von einer Tochtergesellschaft von Johnson & Johnson vermarktet wird, entwickelte sich das Geschäft ebenfalls positiv.
  • Die Umsätze mit dem Augenmedikament Eylea™ konnten wir in allen Regionen deutlich steigern, vor allem in Europa, Kanada und Japan.
  • Schwankungen im Bestellvolumen unseres Vertriebspartners führten bei den Blutgerinnungsmitteln Kogenate™ / Kovaltry™ zu rückläufigen Umsätzen.
  • Der Umsatz mit den Hormonspiralen der Mirena™-Produktfamilie – Mirena™ und Jaydess™ / Skyla™ – lag trotz Mengenrückgängen in den USA nahezu auf Vorjahresniveau.
  • Das Geschäft mit unserem Krebsmedikament Nexavar™ blieb leicht unter Vorjahr, insbesondere bedingt durch eine geringere Nachfrage in den USA.
  • Mit unserem Multiple-Sklerose-Präparat Betaferon™ / Betaseron™ verzeichneten wir insgesamt einen Umsatzrückgang, unter anderem aufgrund eines schwächeren Geschäftsverlaufs in Europa.
  • Die Umsätze unserer oralen Kontrazeptiva YAZ™ / Yasmin™ / Yasminelle™ bewegten sich wb. auf dem Niveau des Vorjahresquartals. Der positiven Geschäftsentwicklung in China und den USA stand eine geringere Nachfrage in Europa gegenüber.
  • Umsatzsteigerungen bei Adalat™ gegen Bluthochdruck und koronare Herzerkrankungen, bei Aspirin™ Cardio zur Herzinfarktsekundärprävention sowie bei dem Antidiabetikum Glucobay™ resultierten im Wesentlichen aus Zuwächsen in China.
  • Der Umsatz des Antibiotikums Avalox™ / Avelox™ ging aufgrund des Patentablaufs erwartungsgemäß zurück. Die Rückgänge in nahezu allen Regionen konnten durch die erfreulichen Mengensteigerungen in China nicht kompensiert werden.
  • Mit unserem MRT-Kontrastmittel Gadavist™ / Gadovist™ erzielten wir deutliche Mengenausweitungen in den USA und Japan.
  • Die Umsätze unseres Krebsmedikaments Xofigo™ konnten wir vor allem in den USA und Europa steigern.
  • Der Umsatzzuwachs unseres Röntgen-Kontrastmittels Ultravist™ resultierte aus höheren Absatzmengen in Europa, die vorrangig auf eine günstige Wettbewerbssituation zurückzuführen sind.
  • Der Umsatz unseres Krebsmedikaments Stivarga™ ging bedingt durch stärkeren Wettbewerb in den USA deutlich zurück. Darüber hinaus hatten wir im Vorjahresquartal von der Auflösung einer Rabattrückstellung in Frankreich profitiert.
  • Der Umsatz von Adempas™ zur Behandlung von Lungenhochdruck belief sich auf 63 Mio. € (Vorjahr: 44 Mio. €; wb. +45,3 %) und beinhaltete die anteilige Erfassung der aus der sGC-Kooperation mit Merck & Co., USA, resultierenden Einmalzahlung. Besonders in den USA entwickelte sich das Geschäft positiv.

Ergebnis

Das EBITDA vor Sondereinflüssen von Pharmaceuticals stieg im 2. Quartal 2016 deutlich um 13,3 % auf 1.352 Mio. €. Den Ergebnisbeiträgen aus der sehr guten Geschäftsentwicklung standen erwartungsgemäß höhere Investitionen in Forschung und Entwicklung gegenüber. Ergebnismindernd wirkten sich Währungseffekte in Höhe von etwa 40 Mio. € aus.

Das EBIT wuchs kräftig um 28,0 % auf 988 Mio. €. Hierin enthalten sind Sonderaufwendungen in Höhe von 11 Mio. € (Vorjahr: 78 Mio. €), die im Wesentlichen aus den Effizienzsteigerungsprogrammen resultierten.

1. Halbjahr 2016

Umsatz

Im 1. Halbjahr 2016 verbesserten wir den Umsatz von Pharmaceuticals wpb. um 10,2 % auf 7.993 Mio. €. Hierzu trugen insbesondere unsere neueren Produkte Xarelto™, Eylea™, Stivarga™, Xofigo™ und Adempas™ mit einem Umsatz von insgesamt 2.519 Mio. € (Vorjahr: 1.948 Mio. €) bei. Das Pharmaceuticals-Geschäft entwickelte sich in allen Regionen positiv.

Ergebnis

Das EBITDA vor Sondereinflüssen stieg im 1. Halbjahr 2016 kräftig um 14,7 % auf 2.613 Mio. €. Dieser Ergebniszuwachs ist auf die sehr gute Geschäftsentwicklung zurückzuführen. Gegenläufig wirkten erwartungsgemäß höhere Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie negative Währungseinflüsse in Höhe von etwa 80 Mio. €.

Das EBIT wuchs deutlich um 11,0 % auf 1.686 Mio. €. Die Sonderaufwendungen beliefen sich auf 242 Mio. € (Vorjahr 102 Mio. €) und resultierten im Wesentlichen aus außerplanmäßigen Abschreibungen immaterieller Vermögenswerte (Essure™) in Höhe von 231 Mio. €.