Crop Science

Kennzahlen Crop Science

 

 

Q2 2015

Q2 2016

 

Veränderung

 

H1 2015

H1 2016

 

Veränderung

 

 

in Mio €

in Mio €

 

nominal in %

wpb.
in %

 

in Mio €

in Mio €

 

nominal in %

wpb.
in %

Vorjahreswerte angepasst; wpb. = währungs- und portfoliobereinigt; wb. = währungsbereinigt

1

Zur Definition siehe „Ermittlung des EBIT(DA) vor Sondereinflüssen“.

2

Zur Definition siehe „Kapitalflussrechnung“.

Umsatzerlöse

 

2.636

2.518

 

–4,5

0,4

 

5.642

5.454

 

–3,3

0,8

Umsatzveränderungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Menge

 

–0,6 %

–1,0 %

 

 

 

 

–1,6 %

–0,8 %

 

 

 

Preis

 

0,1 %

1,4 %

 

 

 

 

1,8 %

1,6 %

 

 

 

Währung

 

10,1 %

–5,2 %

 

 

 

 

7,4 %

–4,3 %

 

 

 

Portfolio

 

0,8 %

0,3 %

 

 

 

 

0,7 %

0,2 %

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

in Mio €

in Mio €

 

nominal in %

wb.
in %

 

in Mio €

in Mio €

 

nominal in %

wb.
in %

Umsatzerlöse nach Regionen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Europa

 

851

808

 

–5,1

0,9

 

2.179

2.113

 

–3,0

1,1

Nordamerika

 

873

812

 

–7,0

–3,4

 

1.781

1.721

 

–3,4

–0,1

Asien / Pazifik

 

442

455

 

2,9

8,4

 

802

797

 

–0,6

3,5

Lateinamerika / Afrika / Nahost

 

470

443

 

–5,7

–0,2

 

880

823

 

–6,5

0,3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

EBITDA1

 

694

633

 

–8,8

 

 

1.673

1.719

 

2,7

 

Sondereinflüsse

 

–28

–30

 

.

 

 

–70

–33

 

.

 

EBITDA vor Sondereinflüssen1

 

722

663

 

–8,2

 

 

1.743

1.752

 

0,5

 

EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen1

 

27,4 %

26,3 %

 

.

 

 

30,9 %

32,1 %

 

.

 

EBIT

 

561

512

 

–8,7

 

 

1.416

1.467

 

3,6

 

Sondereinflüsse

 

–28

–30

 

.

 

 

–75

–33

 

.

 

EBIT vor Sondereinflüssen1

 

589

542

 

–8,0

 

 

1.491

1.500

 

0,6

 

Brutto-Cashflow2

 

529

468

 

–11,5

 

 

1.220

1.234

 

1,1

 

Netto-Cashflow2

 

752

1.088

 

44,7

 

 

–29

422

 

.

 

2. Quartal 2016

Umsatz

Im 2. Quartal 2016 erzielte Crop Science einen Umsatz von 2.518 Mio. € (wpb. +0,4 %). Bei Crop Protection / Seeds konnten wir trotz eines weiterhin schwachen Marktumfelds das Vorjahresniveau halten. Environmental Science verzeichnete leichte Umsatzrückgänge.

Nach der im Mai 2016 erfolgten Unterzeichnung des Vertrags über den Verkauf des Konsumentengeschäfts von Environmental Science weisen wir dieses als nicht fortgeführtes Geschäft aus. Environmental Science beinhaltet dementsprechend nur noch das Geschäft für professionelle Anwender. Die Kennzahlen und Vorjahreswerte wurden entsprechend angepasst.

Umsatzerlöse nach Geschäftsfeldern

 

 

Q2 2015

Q2 2016

 

Veränderung

 

H1 2015

H1 2016

 

Veränderung

 

 

in Mio €

in Mio €

 

nominal in %

wpb.
in %

 

in Mio €

in Mio €

 

nominal in %

wpb.
in %

Vorjahreswerte angepasst; wpb. = währungs- und portfoliobereinigt

Crop Protection / Seeds

 

2.472

2.363

 

–4,4

0,5

 

5.361

5.182

 

–3,3

0,8

Crop Protection

 

2.137

2.055

 

–3,8

1,4

 

4.429

4.237

 

–4,3

–0,2

Herbicides

 

787

769

 

–2,3

3,9

 

1.693

1.614

 

–4,7

–0,1

Fungicides

 

827

840

 

1,6

6,0

 

1.657

1.667

 

0,6

4,5

Insecticides

 

360

302

 

–16,1

–11,9

 

695

586

 

–15,7

–12,1

SeedGrowth

 

163

144

 

–11,7

–6,1

 

384

370

 

–3,6

0,3

Seeds

 

335

308

 

–8,1

–4,8

 

932

945

 

1,4

5,9

Environmental Science

 

164

155

 

–5,5

–1,2

 

281

272

 

–3,2

1,1

Umsätze nach Regionen

  • In Europa lag der Umsatz mit 808 Mio. € leicht über Vorjahresniveau (wb. +0,9 %). Einem prozentual zweistelligen Wachstum bei SeedGrowth, Insektiziden und Herbiziden stand ein deutlicher Umsatzrückgang bei den Fungiziden gegenüber, insbesondere in Deutschland. Eine erfreuliche Geschäftsentwicklung verzeichneten wir bei Gemüsesaatgut. Das Environmental-Science-Geschäft blieb deutlich hinter dem Vorjahr zurück.
  • In Nordamerika reduzierte sich der Umsatz um wb. 3,4 % auf 812 Mio. €. Im Vergleich zum Vorjahresquartal war der Umsatz bei Seeds saisonal bedingt deutlich rückläufig. Höhere Umsätze mit Sojabohnensaatgut konnten den Geschäftsrückgang mit Raps und Baumwollsaatgut nicht ausgleichen. Die Umsätze mit Saatgutbehandlungsmitteln und Insektiziden blieben ebenfalls deutlich unter Vorjahr. Hingegen erzielten wir mit Fungiziden ein sehr erfreuliches Wachstum. Auch das Herbizidgeschäft konnten wir ausweiten. Bei Environmental Science sank der Umsatz leicht.
  • In der Region Asien / Pazifik erzielten wir ein deutliches Umsatzwachstum auf 455 Mio. € (wb. +8,4 %), insbesondere aufgrund einer sehr erfreulichen Entwicklung in China und Australien. Bei Crop Protection konnten wir das Geschäft in der Region in allen Bereichen ausbauen, insbesondere bei SeedGrowth und Fungiziden. Die Umsätze des Geschäftsbereichs Seeds stiegen prozentual zweistellig. Environmental Science hingegen verzeichnete einen deutlichen Umsatzrückgang.
  • Der Umsatz in Lateinamerika / Afrika / Nahost blieb mit 443 Mio. € auf Vorjahresniveau (wb. −0,2 %). Eine sehr erfreuliche Entwicklung des Fungizid- und des Gemüsesaatgutgeschäfts wurde durch einen deutlichen Geschäftsrückgang bei Herbiziden und SeedGrowth sowie eine starke Umsatzverringerung bei Insektiziden in Brasilien überkompensiert. Environmental Science wuchs prozentual zweistellig.

Ergebnis

Das EBITDA vor Sondereinflüssen von Crop Science ging im 2. Quartal 2016 um 8,2 % auf 663 Mio. € zurück (Vorjahr: 722 Mio. €). Gestiegene Herstellungskosten und leicht geringere Absatzmengen sowie ein Währungseffekt von rund –10 Mio. € konnten durch höhere Absatzpreise und niedrigere Aufwendungen für Marketing und Vertrieb nur teilweise kompensiert werden.

Das EBIT verringerte sich um 8,7 % auf 512 Mio. €. Hierin enthalten waren Sonderaufwendungen in Höhe von 30 Mio. € (Vorjahr: 28 Mio. €), im Wesentlichen aus Restrukturierungsmaßnahmen.

1. Halbjahr 2016

Umsatz

Im 1. Halbjahr 2016 erreichte der Umsatz von Crop Science mit 5.454 Mio. € trotz des schwierigen Marktumfelds das Niveau des Vorjahres (wpb. +0,8 %). Bei Crop Protection / Seeds kompensierte die positive Entwicklung bei Fungiziden die rückläufigen Umsätze mit Insektiziden. Das Saatgut- und das Environmental-Science-Geschäft konnten wir ausweiten. Regional steigerten wir in Asien / Pazifik und Europa unsere Umsätze. Das Geschäft in Nordamerika sowie Lateinamerika / Afrika / Nahost blieb hingegen auf Vorjahresniveau.

Ergebnis

Das EBITDA vor Sondereinflüssen von Crop Science lag im 1. Halbjahr 2016 mit 1.752 Mio. € auf Vorjahresniveau (+0,5 %, Vorjahr: 1.743 Mio. €). Positiven Ergebnisbeiträgen aus höheren Absatzpreisen standen gestiegene Aufwendungen für Forschung und Entwicklung, niedrigere Absatzmengen sowie ein negativer Währungseffekt von rund 25 Mio. € gegenüber.

Das EBIT stieg leicht um 3,6 % auf 1.467 Mio. €. Hierin enthalten waren Sonderaufwendungen in Höhe von 33 Mio. € (Vorjahr: 75 Mio. €), im Wesentlichen aus Restrukturierungsmaßnahmen.